top of page

Boesner 
Marienfelde

Nunsdorfer Ring, Berlin-Marienfelde, Berlin, Deutschland

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.30 bis 18.00 Uhr
Sa. 10.00 bis 16.00 Uhr

Laufzeit: 04.07.-30.8.2024

Teilnehmende

Nicholas Plunkett

Laufzeit: 1.09. - 30.09.2024


Im Rahmen des Paper Future Lab stellt Nicholas Plunkett Fecal Matters aus.


Fecal Matters stellt Fragen nach persönlichen Gewohnheiten und dem gesellschaftlichen Kontext.

Durch seine kulturelle Konnotation, seine Herkunft und seine ursprüngliche Nutzung wird das Material negativ beurteilt. Was sind die Grenzen einer Interaktion mit gebrauchten Hygieneprodukten? Wo liegt die Schwelle zum Ekel und inwiefern kann sie durch Gestaltung verschoben werden?

Kann ein Material, das die Toilette hinuntergespült wurde, zu einem Designobjekt werden?

Kann es als Kleidung am Körper getragen, sogar als Essgeschirr genutzt werden?


Durch eine Kommunikations- und Designstrategie regt das Projekt zu einer offenen

Wahrnehmung von Abfallprodukten und neuen Materialien an. Gleichzeitig informiert

es über den ökologischen Fußabdruck von Toilettenpapier.

Michelle Schingerlin

Laufzeit: 04.07.- 30.8.2024


Zeitungen, Verpackungen und Draht verwandeln sich in „upcycled craft“, Schalen und Trophäen. In Südafrika besteht ein reiches Erbe an traditioneller Kunst und Kunsthandwerk. Kontemporäre Handwerkskunst zeigt die parallelen Entwicklungen sowie die gegenseitige Beeinflussung von  verschiedenen Traditionen. Die von Michelle Schingerlin gegründete Initiative „wirework - contemporary south african  hand craft“ ist ein Sprachrohr für viele Kunstschaffende. Die Teilnehmenden agieren als Künstler*innen-Kollektive und  jedes Projekt entsteht in Teamarbeit. Mit individuellen und qualitativ hochwertigen Produkten  kooperieren die Initiative seit 1996 von Berlin aus gezielt mit Ausstellungshäusern, Museumsshops und  Geschäften. Der persönliche Ansatz von Schingerlin war von Anfang an, nachhaltige Arbeit zu schaffen durch die kreative Nutzung von, in diesem Fall, Papier.

bottom of page