top of page

Deutsches Technikmusem

Trebbiner Str. 9, 10963 Berlin

Abteilung Papiertechnik
Öffnungzeiten: Di. - Fr. 09:00 bis 17:30 Uhr
Sa. - So. 10:00 bis 18:00 Uhr

Laufzeit: 03.06 - 30.11.2024

Teilnehmende

Anna Rosa Krau

Nachhaltigkeitsfotografin, Umweltschützerin und Professorin für nachhaltige Prozesse in der Fotografie, ansässig in Berlin.


Ihr Fokus liegt auf der Darstellung von „NATUR SCHÖNHEIT“ und der „Schönheit der Natur“. Sie nutzt die physische Beschaffenheit von Fotografien und dekomponiert das Medium oft in seine Bestandteile, ersetzt giftige Prozesse teilweise durch pflanzenbasierte oder umweltfreundliche Alternativen. Ihre methodische Vorgehensweise ist prozessorientiert, betont die Mitgestaltung und fördert eine vielfältige Autorenschaft mit der nicht-menschlichen Welt.


Sie arbeitet ausschließlich mit Marken zusammen, die ihre Gewinne in echte regenerative Veränderungen reinvestieren. Ihre poetische, malerische Bildsprache ist nicht nur ästhetisch, sondern auch in realen Aktivismus und gründlicher Forschung verwurzelt. Angesichts der Dringlichkeit unserer Zeit konzentriert sie sich auf Projekte, die das Zusammenleben und den organischen Austausch innerhalb einer „mehr-als-menschlichen Kosmologie“ fördern

Tanja Major

Tanja  Major wurde 1971 in Fürstenfeldbruck geboren und ist seit 1997  freiberuflich künstlerisch tätig. Durch ihre Pionierarbeit erforscht sie  als Papierkünstlerin, die innovative Transformation von Pilzen zu  Papierfasern. Handgeschöpftes Mykobütten es besteht zu fast 100% aus  Pilzen und sind somit eine “kompostierbare oder nachhaltige Kunst”, die  der Natur bzw. dem Wald zurückgeführt werden kann.Es geht um die  Zerbrechlichkeit der Natur, die Zerbrechlichkeit des Lebens.


Ihr Interesse gilt einem umfassenden Verständnis der Lebenszyklen, in denen  das Entstehen und Vergehen miteinander verwoben sind. Darin  verschiedene Lebewesen und natürliche Vorgänge mit einer  gesamtheitlichen Auffassung zu entdecken, bei der der Mensch (nur) ein  Teil ist. Die Arbeit mit Pilzen kann dabei als symbiotische Kooperation  zwischen Mensch und Natur betrachtet werden. Major stellte bereits in  Israel, Korea, USA, Tasmanien, Tschechien und an diversen Orten in  Deutschland aus.

bottom of page