top of page

Bára Finnsdóttir 

Finnsdótir Arbeit wurde durch bestehende Forschungsarbeiten zur Bewegung bei pflanzlichen Elementen beeinflusst (bspw. Laubblätter). Bei diesen werden durch Feuchtigkeitsverlust in Kombination mit einer kontrastierenden Schichtung und Eigenschaften ihres Fasergewebes Spannungen aufgebaut, die Verformungen wie Biegen oder Kräuseln auslösen. Trocknungs- und Schichtungsmethoden wurden durch praktische Versuche unter Verwendung von unterschiedlichem Altpapier sowie Papierherstellungstechniken untersucht. Die Strukturen sind für verschiedene Anwendungen einsetzbar, als Einzelelemente für innovative Verpackungen oder als experimentelle Präsentation von Speisen. In größeren Flächen für den Innenbereich montiert, fügen die Papierstrukturen dem Raum ein organisches Element hinzu und verkörpern die Merkmale natürlicher Formen.


Bára Finnsdóttir hat ihren Bachelor- und Masterabschluss in Textil- und Flächendesign an der Weißensee Kunsthochschule Berlin absolviert. Sie ist als Designerin und Künstlerin in Berlin tätig und hat ihre Werke auf zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und Island präsentiert. Ihre Arbeiten zeichnen sich sowohl durch organische Formsprache und naturbezogene Themen sowie durch ihr Interesse an nachhaltigen Materialien aus. In ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie hauptsächlich mit Papier und Textilien und experimentiert mit verschiedenen Techniken und Medien. Zudem ist sie ein Teil des Design- und Künstlerduos Atelier dittó in Berlin, welches sich vor allem mit Art Direction, Design / Branding bzw. Kunstinstallationen beschäftigt.

Ort: HTW Bibliothek

Wilhelminenhofstraße 75a, 12459 Berlin, Deutschland

Gebäude G
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 6.00 bis 22.00 Uhr
Sa. 6.30 bis 18.00 Uhr

Laufzeit: 1.9. - 30.09.2024

bottom of page