top of page

Gabriele Heim 

Die spinnt.

Ja…

…und häkelt, webt, flechtet und entwirft.

Jede Schlagzeile, Leserbrief, Artikel, Anzeige gestaltet dieses Material.

Kultur, Sport, Wirtschaft, Hass, Tod und Geburt werden ineinander verwoben -Journalismus in geballter Form.

Ein Knäul, das es zu entwirren gilt.

An einem Tag aktuell, am nächsten schon alt und verbraucht.

Information ist zu erwarten, am Ende werden Fische & Blumen damit verpackt.

Buchstaben werden etwas Ganzes, um anschließend wieder zerrissen zu werden.

Das meiste wird Nachts erschaffen und erblickt am Morgen das Leben.

So nehme ich die Informationen und bewahre sie auf meine Art & Weise.

Buchstaben, Bilder, Gesichter blinzeln vereinzelt durch.

Ich schneide eine Zeitung in gleichmäßige Streifen, klebe sie alle nacheinander zusammen und erhalte ein langes, dünnes Band. Dieses spinne ich mit Hilfe einer Handspindel zu einem Faden, je nach Dicke der Streifen zu unterschiedlichem Garn.

Aus diesem Garn häkle ich tragbare Kleidungsstücke - am liebsten Jacken und Röcke.

~Gabi Heim


Geboren am 20.05.1973 in Wangen im Allgäu, gründete Gabriele Heim "Kreative PapierLiebe" und begann 2018 mit dem Verkauf von Papierarbeiten auf Handwerksmärkten. Ab 2019 widmete sie sich der Arbeit mit Papier und Kleidung und nahm an verschiedenen Ausstellungen teil, darunter "Martin Luther: Dass Vögel des Kummers und der Sorge über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern." im Kunstsalon Weise, Chemnitz (2019/2020), "Kleider für Südafrika" im Golfclub Bad Waldsee (2022), und "What is steady anyway?" in der Sammlung Philara, Düsseldorf (2023).

Ort: TBD

Adresse: TBD

Öffnungszeiten: TBD

Laufzeit: TBD

bottom of page