top of page

Sabine Thornau

Im Jahr 2018 erhielt Sabine Thorau für ein Kunstprojekt eine Menge geschredderter Euroscheine, im  wahrsten Sinne des Wortes - ein Geschenk! Die Verarbeitung der kleinen Schnipsel, ihre Vielfarbigkeit, die glänzenden Partikel sind  spielerisches Experiment und künstlerische Herausforderung zugleich. Es entstanden  hauchdünne handgeschöpfte Papiere mit eingearbeiteten Schnipseln, aber auch  großformatige Arbeiten und Rauminstallationen. Das Thema „Geld“ ist vielseitig und kann künstlerisch in unendlichen Varianten dargestellt  werden. Die Fragmente der Euroscheine fordern dazu auf, sie z.B. in Barrenform oder  übergroßen Kreditkarten in Erscheinung treten zu lassen. Moralische, gesellschaftliche Aspekte, die sich verändernde Einstellung zu Geld spiegeln sich in ihren Arbeiten wieder.


Sabine Thornau hat großzügigerweise einige Ergebnisse ihrer künstlerischen Experimente zur Verfügung gestellt. Im Museumsshop des Hauses des Papiers können Sie nun ihre tollen Werke wie "Geldbarren", "Geldpapier" und "Geld wie Heu" erwerben. Jedes Stück ist sorgfältig nummeriert, signiert und ein Unikat.


Sabine Thornau, geboren 1957 in Marburg, wuchs im kreativen Umfeld eines Schneiderateliers auf und entwickelte früh eine Liebe zu Farben und Formen. Nach einer Ausbildung zur Glasmalerin an der Staatlichen Glasfachschule Hadamar und einem Studium der Farbgestaltung am IACC in Salzburg gründete sie 1986 ein Atelier für Papierkunst und Objekte. Sie arbeitet mit Künstlern und Autoren zusammen, realisiert eigene Buchprojekte und stellt Papierobjekte her.

Ihre Werke wurden in zahlreichen Ländern ausgestellt, darunter Deutschland, Luxemburg, Schweiz, Frankreich, Österreich, Dänemark, Schweden, Finnland, Ungarn, Slowenien und Bulgarien. Thornau organisiert internationale Ausstellungen und gibt Seminare und Workshops in Europa. Sie hat Lehraufträge in Frankreich und Finnland und ist seit 2002 Mitglied der IAPMA (International Association of Hand Papermakers and Paper Artists).


Text von Sabine Thornau

Ort: Sammlung Hackelsberger

Elisabethkirchstraße 16, Berlin, Deutschland

Öffnungszeiten: rund um die Uhr

Laufzeit: 03.06 - 30.06.2024

bottom of page