top of page

Sofia Nordmann 

Die in Berlin lebende deutsch-argentinische Künstlerin Sofia Nordmann stellt mit einer eigenen Technik und Ästhetik philosophische Inhalte dar. Spielerisch zerschneidet oder zerreißt sie ihre handgeschriebenen philosophischen Schriften, intime Liebesbriefe, eigene Bilder und Zeichnungen, Familienfotos, antike Landkarten und so weiter, um dann daraus dreidimensionale Collagen zu konstruieren. Durch das Verbergen der ursprünglichen Inhalte, macht sie genau darauf aufmerksam und weist hin auf die Bedeutung und die Schönheit des Unsichtbaren. Ihre Wandobjekte bestehen aus lichtdurchfluteten, durchscheinenden Papierschichten, -schnipseln und -streifen, die mehr versteckte Farbräume eröffnen, je intensiver sie betrachtet werden. Die starke suggestive Kraft ihrer Arbeiten ist eine Einladung auf eine mal tiefe, mal lustige Entdeckungsreise in die eigene Gedankenwelt.


Ihr Anliegen ist das Verborgene, die metaphysische Ebene hinter dem Visuellen und die Schichten der Realität, die einen großen Einfluss auf uns haben, obwohl wir sie mit unseren fünf Sinnen nicht erkennen können. Dabei geht es ihr um mögliche Prozesse der Entstehung der Wirklichkeit und der unbewussten Kommunikation.

Ort: TBD

Adresse: TBD

Öffnungszeiten: TBD

Laufzeit: TBD

bottom of page