top of page

VENUES

U-Bahn Station Rathaus Steglitz

Opening times: around the clock

Duration: 03.05. - 30.06.2024

Participants

Nicholas Plunkett

Laufzeit: 1.09. - 30.09.2024


Im Rahmen des Paper Future Lab stellt Nicholas Plunkett Fecal Matters aus.


Fecal Matters stellt Fragen nach persönlichen Gewohnheiten und dem gesellschaftlichen Kontext.

Durch seine kulturelle Konnotation, seine Herkunft und seine ursprüngliche Nutzung wird das Material negativ beurteilt. Was sind die Grenzen einer Interaktion mit gebrauchten Hygieneprodukten? Wo liegt die Schwelle zum Ekel und inwiefern kann sie durch Gestaltung verschoben werden?

Kann ein Material, das die Toilette hinuntergespült wurde, zu einem Designobjekt werden?

Kann es als Kleidung am Körper getragen, sogar als Essgeschirr genutzt werden?


Durch eine Kommunikations- und Designstrategie regt das Projekt zu einer offenen

Wahrnehmung von Abfallprodukten und neuen Materialien an. Gleichzeitig informiert

es über den ökologischen Fußabdruck von Toilettenpapier.

Michelle Schingerlin

Newspapers, packaging and wire are transformed into "upcycled craft", bowls and trophies. South Africa has a rich heritage of traditional arts and crafts. Contemporary craftsmanship shows the parallel developments as well as the mutual influence of different traditions.

The initiative "wirework - contemporary south african hand craft", founded by Michelle Schingerlin, is a mouthpiece for many artists. The participants act as artist collectives and each project is created in teamwork. With individual and high-quality products, the initiative has been cooperating with exhibition houses, museum shops and shops from Berlin since 1996.  Schingerlin's personal approach from the beginning has been to create sustainable work through the creative use of, in this case, paper.

bottom of page